Bergischer Naturschutzverein e.V. − Natur- und Umweltschutz in Ihrer Nachbarschaft

Vortrag Naturnaher Gemeinschaftsgarten in Overath Einladung zur Auftaktveranstaltung am 10. August 2022, 19 Uhr

Naturnaher Gemeinschaftsgarten in Overath

Einladung zur Auftaktveranstaltung am 10. August 2022, 19 Uhr

 

Naturgärten faszinieren – sie schaffen Lebensräume für Pflanzen und Tiere und fördern damit die Artenvielfalt, stärken die Biodiversität, sind ein herausragendes Element im Naturschutz. Über 25 Jahre hinweg haben Wissenschaftler, darunter federführend der auch lange in Overath tätige Biologe und Entomologe Dr. Martin Sorg, beobachtet, wie die Biomasse immer geringer wurde, wie die Zahl der Insekten und damit auch der Vögel immer weniger wurde, bis zu 75% weniger, weil Pflanzen und Tieren schlichtweg immer weniger Lebensraum zur Verfügung steht.

Das wollen der (Rheinisch)-Bergische Naturschutzverein (RBN) und der NaturGarten e.V. ändern. Vor dem Gebäude des RBN zwischen Untereschbach und Immekeppel findet sich eine mehrere hundert Quadratmeter große Fläche, die als Gemeinschaftsprojekt entsprechend gestaltet werden kann.

Um einen Naturgarten einzurichten, bedarf es gerade in der Anfangsphase vieler mitdenkender Köpfe und fleißiger Hände, die mitgestalten, mitpflanzen, mitmachen wollen – und die ein gemeinsames Interesse daran haben, dass das Erdachte, Überlegte, Geplante auch Bestand hat, die nötige Pflege bekommt, die die natürliche Entwicklung befördert.

Der RBN und der NaturGarten e.V. wollen und können die Aufgabe nicht allein bewältigen, sondern mit vielen anderen, die sich auch von der Faszination des Naturgartens begeistern lassen wollen. Zusammen mit interessierten Overathern soll eine Gemeinschaftsgarten von allen und für alle entstehen.

Deshalb laden die beiden Vereine zu einem Informationsabend für Mittwoch, den 10. August 2022, 19 Uhr, ins Gebäude des RBN, Schmitzbüchel 2, in Overath ein – zwischen Untereschbach und Immekeppel. Wer wissen will, wie ein Naturgarten aussehen kann, erfährt dies in einem Vortrag von Carola Hoppen vom NaturGarten e.V. und Mark vom Hofe, Vorsitzender des RBN, wird erläutern, was sich der Verein rund um sein Gebäude für die Zukunft weiterhin vorgenommen hat.

Natur wieder erlebbar und wahrnehmbar machen – das ist das Ziel von NaturGarten e.V. und RBN, und das wollen sie mit vielen Mitmacher:Innen direkt am RBN-Haus in die Tat umsetzen.